Wir greifen nach dem Deutschen Kita-Preis!

Beifall für unsere ausgezeichnete BNE-Arbeit


Wir sind mächtig stolz auf unser Team bzw. alle Beteiligten unserer Einrichtung in Pielenhofen. Aus 750 Bewerbungen wurde unser Bündnis „BinE - BNE für pädagogische Fachkräfte“ für den Deutschen Kita-Preis vorgeschlagen und gehört zu den 15 Nominierten der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“.

Drückt uns die Daumen, dass wir im Dezember eine Runde weiterkommen. Denn das erstplatzierte lokale Bündnis kann sich auf ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen, vier Zweitplatzierte auf je 10.000 Euro.

Was genau wird mit dem Preis in der Kategorie „lokales Bündnis“ ausgezeichnet?

Generell setzt der Deutsche Kita-Preis Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Die aktuelle Nominierung unserer Waldkinder Regensburg bezieht sich auf die herausragende Bündnisarbeit im Bereich BNE: Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit und wird intensiv gelebt: Dazu gehören die Natur- und Umwelterfahrung, eine Pädagogik der Vielfalt, aber auch Partizipation und demokratische Bildung sowie Kooperation und Vernetzung.

Seit 2016 gehört hierzu auch eine Kooperation mit der örtlichen Fachakademie für Sozialpädagogik am BSZ Regensburger Land. Ziel ist es, dass Auszubildende durch die enge Vernetzung von Praxis und Schule für das Thema Nachhaltigkeit brennen und als Botschafter in ihrer zukünftigen Bildungseinrichtung auftreten können. Die Studierenden absolvieren im ersten Ausbildungsjahr ein vierwöchiges Praktikum in einem Waldkindergarten oder in einer naturraumpädagogisch-orientierten Einrichtung.

Weiter finden BNE-Projekte in enger Zusammenarbeit mit den Studierenden statt. So entsteht in der Gemeinde Pielenhofen gerade ein groß angelegtes Wildbienenprojekt . Hier sind alle Pädagoginnen und Pädagoginnen, die Kinder und Eltern des Waldkindergartens sowie Fachkräfte der Deutschen Wildtierstiftung, Expertinnen und Experten der Biologie und Umweltpädagogik, Künstler*innen etc. beteiligt. Und natürlich die Studierenden der Fachakademie: Sie gestalten kindgerechte Aktionen und Lerninhalte zum Thema, die auch von externen Einrichtungen genutzt werden können. Schließlich ist der Kerngedanke unseres Bündnisses: Gemeinsam machen wir Kinder stark für die Zukunft.




Auf in die nächste Runde!

Fiebert mit uns der Bekanntgabe der zehn Finalisten entgegen – sie erfolgt im Dezember 2022. Wer es schließlich unter die fünf Preisträger in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ schafft, entscheidet eine Fach-Jury im Mai 2023. Der Deutsche Kita-Preis wird dann bereits zum 6. Mal vergeben.

Die Auszeichnung ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Marke ELTERN, der Soziallotterie freiheit+ und dem Didacta-Verband.

Weitere Informationen zum Deutschen Kita-Preis findet ihr hier:
www.deutscher-kita-preis.de

 


Steinbruch_Projekt_Waldkinder_Forschen